Seite wählen
Marrakesch Urlaub Tipps – Stadtführungen & Rundgänge

Marrakesch Urlaub Tipps – Stadtführungen & Rundgänge

Marrakesch Urlaub Tipps mit einem deutschsprachigen Reiseführer entdecken

Mit dem Riad La Maison Nomade im Lampen-Souk Marrakesch

Im Lampenbasar

Verwinkelte malerische Gassen, freundliche Menschen, üppige Düfte und Farben. Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer und noch vieles mehr trifft man in der ockerfarbenen Stadt am Fuße des Atlasgebirges.

♥ Entdecken Sie mit dem Riad La Maison Nomade bei einem in deutscher Sprache geführten Stadtrundgang den besonderen Spirit dieser Perle des Orients: Marrakesch ein Sehnsuchtsort par excellence ♥

Stadtrundgang mit Herbert Kerz vom Riad La Maison Nomade und dem MDR

Stadtrundgang mit Herbert Kerz vom Riad La Maison Nomade und dem Mitteldeutschen Fernsehen

Tipp 1: Ensemble Artisanal und Djema el Fna

Nehmen Sie sich einen großen leeren Koffer mit!
Marrakesch und seine Basare sind das Shopping-Paradies.

Zum gemütlichen Einstieg erst mal  das  Ensemble Artisanal – hier gibt es nur Festpreise für die Waren – aufsuchen und danach sich gegenüber der Koutoubia-Moschee ins Eck-Café setzen und dem regen Treiben zuschauen.
Gestärkt und ausgeruht dann in das unablässige Treiben auf dem Djema el Fna. Während sich tagsüber dort weitestgehend Touristen herumtreiben, wird der Platz nach Einbruch der Dunkelheit zum Treffpunkt der Einheimischen. Ein Spektakel für sich sind die Stunden vor Sonnenuntergang, wenn die rollenden Restaurants aus allen Ecken beisammen kommen und ihre Aufbauarbeiten beginnen.

Tipp 2: Kultur – auf den Spuren der marokkanischen Pracht

Der Bahia Palast und seine Anlage stammen aus dem 19. Jahrhundert und ist eine Top Fotoshooting Adresse in Marrakesch. Um die Ecke, Richtung Kasbah Viertel stehen noch die Mauern des Badi Palastes. Von oben kann man die Dächer des Palais Royal vor der pompösen Kulisse des Atlasgebirges bestaunen und auch zahlreiche Störche beim Brüten.

Danach die Saadier-Gräber besuchen. Der maurische Friedhof ist wunderschön und so ganz anders als unsere Friedhöfe. Zum Abschluß noch ein Besuch im Marrakesch Museum und falls noch Zeit ist unbedingt die Medersa Ben Youssef, die Koranschule.

Mit dem Riad La Maison Nomade zur Medersa Ben Youssef - Koranschule in Marrakesch

Medersa Ben Youssef

Tipp 3: Alt versus Neu

Beginnen Sie den Tag mit einem üppigen Frühstück im Ihrem Hotel in Marrakesch und begeben sich als erstes in das Fotografie Museum. Der Ausblick von der Terrasse ist sehr schön. Die hervorragende Ausstellung nicht vergessen und ein paar Fotografien als Replica im hauseigenen Shop erwerben.
In der Nähe ist der Ledermarkt angesiedelt und wer mag, kann den Gerbern beim Handwerk zuschauen.
Um einen kompletten Eindruck von Marrakesch zu bekommen, geht es noch in die Neustadt. Einfach die Avenue Mohammed V Richtung Plaza entlang schlendern und den Kontrast zur Altstadt auf sich wirken lassen.

Wer sich einmal richtig verwöhnen lassen will, bucht eine Hammambehandlung im Spa wo Sie gründlich abgerubbelt werden. Erholung garantiert!

Mit dem Riad La Maison Nomade zum Platz des 16. November in der Neustadt von Marrakesch

Plaza Gueliz – der Platz des 16. November

Tipp 4 – Jardin Majorelle & Musée d`Art Islamique

Den Garten Jardin Majorelle am besten in den frühen Morgenstunden besuchen, bevor die Bus-Touristen angekarrt werden. Das kleine islamische Museum zeigt die Privatsammlung Yves Saint Laurents.

Mit dem Hotel La Maison Nomade zum Jardin Majorelle in der Neustadt von Marrakesch

Pavillon im Jardin Majorelle – nur 20 min. vom Riad La Maison Nomade entfernt

Tipp 5 – Die Aromen und Gewürze der Stadt

In den marokkanischen Speisen spiegeln sich die Traditionen der Berber wieder wie Couscous, Tajine (Bezeichnung für verschiedenen Gerichte, die im traditionellen Tontopf geschmort werden) und Harira (pikante Kichererbsen, Lamm und Tomatensuppe mit kleinen Nudeln). Die Nomaden brachten Datteln, Milch und Brot und die Araber aus dem Osten brachten Safran, Koriander, Kreuzkümmel mit.
Volle, abgerundete Aromen entstehen durch langsames Garen.

Hier die 10 wichtigesten Aromen der marokkanischen Küche

■ Die bekanntste marokkanische Gewürzmischung ist das Ras el Hanout welches aus
■ 25 verschiedenen Gewürzen und Aromen besteht
■ Mit Sesam werden einige Tajine, wie z. B. die Lammtajine , abgerundet
■ Mit Anissamen werden manche Brotsorten und Gebäck abgeschmeckt
■ Einige Gemüsegerichte werden mit geräuchertem Paprika verfeinert
■ Geschärft wird mit Ingwer und verleiht Suppen und Eintöpfen das gewisse Etwas
■ Kurkuma hat seinen festen Platz für viele Tajine, Suppen und Reisgerichten
■ Kreuzkümmel ist unentbehrlich bei Lamm- Huhn und Eierspeisen
■ Eingelegte Zitronen ■ finden vorallem bei Huhntajine Verwendung<
■ Frische Minze wird gerne als Zutat bei Tee und Salaten genommen
Safran bei Huhn und Fleischgerichten ist unentbehrlich

Bei dem Stadtrundgang durch die Altstadt zeigt Ihnen – wenn Sie mögen – der lizenzierte Führer eine Gewürzapotheke wo Sie bei einem Glas Minztee eine Einführung in die Geheimnisse der marokkanischen Aromen und Gewürze bekommen.

aromen-gewuerze-auf dem Gewürzmarkt Rhaba Khedima in Marrakesch

Gewürzladen auf dem Gewürzmarkt Rhaba Khedima in Marrakesch

Tipp 6 – Übernachten Sie in einem Riad in Marrakesch

Brigitte Urlaub Tipp über den Riad La Maison Nomade in Marrakesch

 

Nebenstehender Artikel erschien 2004 in der Zeitschrift Brigitte. Ich hatte den Riad in Marrakesch im April des gleichen Jahres eröffnet und durch diesen Bericht in der Brigitte konnte ich die ersten Gäste aus Deutschland begrüßen. Das Ankommen in der Unterkunft Marrakesch war damals noch recht kompliziert, denn es gab keine vernünftigen Flugverbindungen von Deutschland nach Marrakesch. Direktflüge gab es gar keine, man mußte als Deutscher entweder nach Paris oder London um von dort einen Direktflug zu bekommen. Ab 2006 nahm Ryanair den Flugbetrieb auf und ab dann ging es aufwärts. Mittlerweile gibt es auch von Deutschland einige Fluglinien die Marrakech direkt anfliegen. Wir konnten bis heute schon mehr als 5000 Gäste in unserem kleinen Hotel in Marrakesch begrüßen. Angefangen hatten wir mit sechs Zimmern, davon war ein Zimmer für mich, sodaß 5 Zimmer vermietet werden konnten.

♥ Herzlich Willkommen im Hotel in Marrakesch ♥ 

Heute stehen uns im Hotel Marrakesch 9 Zimmer zur Vermietung zur Verfügung. Wir beschäftigen 5 Leute: eine Köchin, eine Reinemachefrau, einen Nachtwächter, einen Hoteldirektor und einen Assistenten der Rezeption. Wir haben mehrfach umgebaut, die Bäder in allen Zimmern renoviert und auch einige Zimmer neu gestaltet. In diesem Jahr – 2015 – wurde der große Umbau vollendet: Die zweite Dachterrasse wurde vergrößert, das marokkanische Zelt wurde auf der ersten Dachterrasse eingerichtet und ein automatisch zu öffnendes und schließendes Dach über dem Innenhof ist endlich fertig geworden.

+ Im Jahr 2017 erhielt das Zimmer Esperanza einen völlig neuen Look
+ Im Jahr 2018 wurde an das Zimmer Medina Whispers ein Balkon angebaut.
+ Aktuell in 2019 wird das Zimmer Soleil völlig neu gestaltet, auch mit Balkon
+ Die erste Dachterrasse wurde ebenfalls in 2019 verändert
+ Die private Dachterrasse von KBN wurde vergrößert
+ Die obere Dachterrasse wurde komplett neu gestaltet
+ Die bisher noch nicht abschließbaren Zimmer erhielten Schlösser

Gerne nehmen wir Tipps zur Verbesserung unseres Angebots von Ihnen entgegen.

Dachterasse mit Berberzelt vom Hotel La Maison Nomade in Marrakech

1. Dachterrasse im 2. Stock mit marokkanischem Zelt

Wir haben für Ihre Marrakesch Unterkunft das Serviceangebot erweitert, das Frühstück wurde aufgewertet, denn seit einiger Zeit gibt es europäischen Käse und Wurst in den Supermärkten zu kaufen. Wir können endlich auch die Gäste zufrieden stellen, die ein richtig deutsches Frühstück wünschen. Unsere Restaurantküche wurde ebenfalls erneuert und vergrößert und die Speisenkarte um etliche Speisen erweitert. Unser Ausflugsangebot kann sich sehen lassen: Hervorragende Betreung durch unsere Mitarbeiten zu allen interessanten Sehenswürdigkeiten Marrakesch und unsere geprüften Fahrer begleiten Sie gerne zu Wüstentouren ab Marrakesch.

Tipp 7 – Rundreisen & Rundtouren mit dem Riad La Maison Nomade

Mit dem Riad La Maison Nomade zur moschee-hassan-II in Casablanca

Vollmond über der großen Moschee Hassan II in Casablanca✿ Bade- oder Kultururlaub ?

✿ Meere, Berge, Oasen, Wüsten ?
✿ Sport- oder Abenteuerurlaub ?
✿ Trekking, Biken, Surfen, Golf ?
✿ Marrakesch privat ?

Was auch immer Sie möchten, wir stehen Ihnen mit einem ausgesuchten Ausflugsprogramm zur Verfügung. Entdecken Sie mit dem Riad La Maison Nomade Marrakesch und seine Umgebung. Wir planen und organisieren Ihren Marrakesch und Marokkoaufenthalt und Ihre individuellen Tagesauflüge oder Rundtouren.

Hier geht es zu unserer Reiseseite:  www.marokko-rundreisen.info

Abenteuer und Freiheit mit den Rundtouren vom Riad La Maison Nomade in Marrakesch  Mit dem Riad La Maison Nomade zu den Dünen erg-chebbiMit dem Riad La Maison Nomade zur Lagune von Oualidia am Atlantik

Ihre Adresse in Marrakesch: Riad La Maison Nomade unter deutscher Leitung

Wir haben scheinbar im Laufe der Zeit vieles richtig gemacht (natürlich gab es auch einige Ausrutscher, nachzulesen in den diversen Bewertungsportalen), aber im Großen und Ganzen (95 %) sind unsere Gäste sehr zufrieden. Uns allen macht die Arbeit im Riad und mit den Gästen einen ungeheuren Spaß, man spürt den Riad La Maison Nomade Spirit schon beim Eintreten. Das Zdf Wiso hat ebenfalls schon über uns berichtet und auch der Mitteldeutsche Rundfunk mit dem schönen Beitrag Eselpolo.

KOMMT`DOCH AUCH MAL VORBEI !!:

Restaurant im Innenhof vom Riad La Maison Nomade in Marrakesch

Esstisch im Innenhof

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tipp 8: Marrakesch für Genießer – Marokkanische Küche

Die marokkanische Küche ist eine der vielfältigsten der Welt mit Einflüssen aus den Mittelmeerländern und den östlichen arabischen Ländern. Die besten Köche oder Köchinen finden Sie in den Riads und Dars der Medina, denn da wird typische marokkanische Hausmannskost gekocht und zubereitet.

Eine der wichtigsten Zutaten für die marokkanische Küche ist das im Land gewonnene, kalt gepreßte Olivenöl und das Arganienöl, das in einem aufwendigen Prozess aus der Arganiennuss gewonnen wird und nußartig schmeckt.

Tajine mit Gemüse im Restaurant La Maison NomadeCouscousier oberer TopfCousCous TFAYA im Hotel La Maison Nomade Marrakesch

Marokkanische Küche im Riad La Maison Nomade KeftagLammfleischSeffa

 

 

 

 

Das marokkanische Essen beginnt mit köstlichen Vorspeisen wie Auberginen, Zuchini,, Paprika mit Olivenöl, geriebenen Karotten in Orangensaft, marokkanischen Salaten, etc. Als Hauptgang gibt es dann Couscous und Tajine. Couscous besteht aus Hartweizengrieß der in einem Sieb über einem Eintopf aus Lamm- oder Hühnerfleisch mit vielen Gemüsesorten und Kichererbsen gedünstet wird.
Für die Zubereitung einer Tajine verwendet man den typischen Tontopf mit spitzhaubigem Deckel.

Eine besondere Spezialität Marrakeschs ist die Tanjia, einer Tonkaraffe. In diese Karaffe werden verschiedenen Fleischsorten, eingelegte Zitronen oder Orangen vermengt und danach ein paar Stunden in der heißen Asche eines Hammams mind. 4 Stunden gegart. Als Nachtisch sollten Sie unbedingt frische Orangenstücke mit Zimt probieren.

Tipp 9: Die Mellah – das Jüdische Viertel

Der jüdische Friedhof befindet sich am Rand der Mellah in der südöstlichen Medina und ist neben der Synagoge einer der Orte, die davon zeugen, wie sich jüdisches Leben in Marrakesch manifestiert. Durch ein breites Metalltor betritt man das Gelände, dessen Ausmaße überraschend weitläufig sind. Auf dem Areal verteilt, befinden sich mehrere hundert Gräber von Erwachsenen und Kindern.

Vom Djemaa el Fna braucht man zu Fuß etwa fünfzehn Minuten dorthin. Entweder man geht über die Zitoun Lakdim zum Place des Ferblantiers und durchquert von dort aus die Mellah in Richtung Osten oder man folgt der Zitoun el Jdid bis zum Bahia Palast und bewegt sich um die Mellah herum. Für den  Besuch des Friedhofs sollte man etwa eine dreiviertel Stunde einplanen.

Jüdischer Friedhof in der Mellah von MarrakeschSynagoge in der Mellah von Marrakesch

In Marrakesch leben heute nur noch knapp 120 marokkanische Juden. Das jüdische Gemeindeleben ist längst nicht mehr so vital wie früher und hat schwer mit dem Mitgliederverlust zu kämpfen. Auch die Integration europäischer Juden, von denen inzwischen in Marrakesch mehr leben als marokkanische Juden, verläuft schleppend — beide Communities sollen nicht gut miteinander vernetzt sein. Zumindest hier auf dem Friedhof wirkt das Miteinander selig und es werden die unterschiedlichen Traditionen und Riten aschkenasischer und sephardischer Juden nebeneinander praktiziert.

Auf dem jüdischen Friedhof begegnet man im Gegensatz zu fast allen anderen Sehenswürdigkeiten relativ wenigen Touristen. Je nach Tageszeit und Bewölkung erlebt man die surreale Atmosphäre, die von diesem Ort ausgeht, also relativ ungestört. Besonders beeindruckend ist das Licht am späten Nachmittag etwas zugezogenem Himmel. Bevor man den Friedhof verlässt, erinnert der Friedhofswächter an das Becken zum Händewaschen, um die rituelle Reinheit wiederherzustellen.

 

Marrakesch Urlaub Tipps - der Pavillon im Jüdischen Friedhof

Tipp 10 – Die Hivernage

Die Hivernage ist ein Villenviertel im Westen angrenzend der Medina. Hier finden Sie die angesagtesten Restaurants, Cafes, Nightclubs, Lounges, Hotels, Spielbank wie
Jad Mahal – Comptoir Darma – Casino – Epicurien – Extrablatt – Theatro – Mamounia

 

Mit dem Riad La Maison Nomade in das Casino Marrakesch

Casino Marrakesch

Mit dem Hotel La Maison Nomade zur Buddha-Bar Marrakesch

Buddha-Bar Marrakesch

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Hotel La Maison Nomade in die Disco Theatro Marrakesch

DiscoTheatro Marrakesch

Hotel Mamounia in Marrakesch

Hotel La Mamounia

 

 

Marrakesch Urlaub – Städtereisen Marokko – Urlaub und Reisen

Marrakesch Urlaub – Städtereisen Marokko – Urlaub und Reisen

Marokko Rundreise – ein Reisebericht

Wie alle zwei Jahre planen wir – Agnes und Petra Schürmann – wieder eine gemeinsame Reise in eigener Regie. Wir sind der Ansicht, auf diese Weise Land und Leute besser kennen zu lernen als in geführten Touren. Dafür nehmen wir gerne in Kauf, dass es wohl anstrengender wird, wir gewisse Sehenswürdigkeiten nicht sehen werden dafür kleine Dinge des Alltagslebens besser entdecken können.

Eine Rundreise ab Marrakech mit einem Mietwagen.

Nach einem ruhigen, kurzen Flug erreichen wir Marrakesch – die Einreise durch die Passkontrolle dauert fast so lange wie der Hinflug selber. Nach dieser nervenaufreibenden ermüdenden Geschichte „dürfen“ wir endlich marrokanischen Boden betreten. Mit unserer Unterkunft in Marrakesch haben wir gleichzeitig noch einen Transfer gebucht – die gute Seele von Taxifahrer war auch wirklich noch da, hat die ganzen  Stunden Verspätung auf uns gewartet und bringt uns in kurzer Zeit zu unserem Hotel in Marrakesch, dem Maison Nomade. Eine sehr gute Wahl. Wir werden herzlich empfangen und erhalten zu später Stunde noch ein Nachtessen. Am nächsten Morgen lernen wir den Inhaber, Herbert Kerz, kennen. Er versteht es einzigartig, in dieser kleinen Oase eine familiäre Atmosphäre zu vermitteln.

Nachdem bekannt wird, dass wir beide alleine losfahren wollen, begeistert sich die gesamte, zu diesem Zeitpunkt anwesende Gästeschar des Riads in Marrakesch an unseren Reiseplänen. Herbert, dem Marokko sehr gut bekannt ist, gibt uns einige tolle Tipps. Voller Elan zeigte er uns auf seiner auf die Wand gemalten Landkarte eine mögliche Reiseroute für Marokko Rundreisen.

Plan-Medina

Zudem gibt er uns auch sehr wertvolle Adressen, und wir verändern noch an Ort und Stelle unsere vorgesehene, geplante Route. 3 Nächte logieren wir hier und erkunden Marrakesch. Am ersten Tag führt uns Herbert durch die verwinkelten Gassen des Suq zum Djamâa-el-Fna. Zur Orientierung im Alleingang bekommen wir einen von Herbert handgezeichneten Plan, der uns im Nachhinein sehr behilflich ist, auch um die
Sehenswürdigkeiten
gut zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Urlaub in Marrakesch – Sehenswürdigkeiten entdecken

Platz-der-Lampenmacher

ElBadi

 

 

 

 

 

Balkone-von-Mellah5

Saadier-Graeber

Stadttor-Bad-Agnaou

 

 

 

 

 



Auch die Automiete wird für uns von der Hotelcrew bestens organisiert. Bei unserer Abreise werden wir herzlich von allen verabschiedet. Wir werden am Ende unserer Reise wieder hier logieren.

Um vom Riad in Marrakech zur Ringstrasse zu gelangen, lotste uns Herbert durch das Gassengewirr der Medina und wir bekommen einen ersten Eindruck vom innerstädtischen marokkanischen Stadtverkehr – den Agnes sehr gut meistert; Feuerprobe bestanden.

Die Rundreise ab Marrakesch Richtung Hoher Atlas, Wüste und Atlantik

La-Maison-Nomade

 1. Fahrt über den HohenAtlas

 

Wir fahren durch eine schöne Landschaft Richtung Hoher Atlas. Am Horizont ist sogar noch Schnee auf den Gipfeln auszumachen. Bald steigt die Strasse an und nach unzähligen Kurven erreichen wir die Anhöhe des Tizi-n-Tichka. Eine wahrhaftig landschaftlich sehr schöne Route.

La-Maison-Nomade

La-Maison-Nomade

La-Maison-Nomade

 

 

 

 

 

 2. Richtung Straße der 1000 Kasbahs

Weiter führt unsere Fahrt nach Skoura, unser erstes Etappenziel. Wir übernachten in der umgebauten Kasbah Ait Ben Moro, ein tolles Hotel in der Palmeraie. Diese Gegend ist sehr bekannt durch den Anbau der vielen Rosen aus dem das Rosenwasser gewonnen wird. Überall am Strassenrand werden Kränze aus den stark duftenden rosafarbenen Rosen feilgeboten.

 

La-Maison-Nomade

La-Maison-Nomade

Sonnenkraftwerk in Marokko bei Ouarzazate

 

 

 

 

 

Unser nächstes Ziel: die Dades Schlucht. Anfangs führt die Strasse noch flach am Fluss entlang, vorbei an bewässerten Oasen, Mohn- und Getreidefelder, blühendem Oleander und Ginster, steigt dann in grossen Kehren immer weiter bergauf inmitten imposanter skurriler Felsformationen, der Fluss ist weit unten wie ein Band, das die Felsen durchschneidet, sichtbar.

3. Fahrt Richtung Draa-Tal



Nach einer Nacht in Boumalne de Dades, dem Herkunftsort von Mustapha dem Hoteldirektor vom Hotel in Marrakech Riad La Maison Nomade entschliessen wir uns, statt weiter Richtung Osten, direkt ins Drâa-Tal, mit einem Abstecher nach Ait Benhaddou, Richtung  Agdz zu fahren.

 

Kasbah Ait Benhaddou

Dar Diafa in Tamegroute

Hoher Atlas

 

 

 

 

 

Ait Benhaddou erweist sich für uns nicht als sehr lohnenswert. Wohl ist dieser Ksar imposant und in jedem Reiseführer als sehenswert erwähnt, leider ist er aber überflutet mit Touristen, was jegliches Flair zunichtemacht. Die Anfahrtstrasse ist überaus mühsam zu befahren, schmal und ausgefranst.

In Agdz würden wir gerne einen längeren Stopp einlegen, doch zu unserer Überraschung ist alles ziemlich ausgebucht. Somit führt uns unser Weg weiter Richtung Wüste über Zagora nach Tamegroute, zu Doris, ein weiterer Tipp von Herbert. Überraschenderweise ist die Gegend immer noch bergig, die Strasse führt auf und ab. Wird es denn Richtung Wüste nicht endlich flacher?

Die Anlage von Doris: Jnane Dar Diafa ist wunderschön, gepflegt, mit einer Kasbah. Viele kleine Nischen zum sich Wohlfühlen liegen verstreut im Blumen- und Gemüsegarten. Doris lebt schon viele Jahre hier und vermittelt Kameltouren, früher begleitete sie mit eigenen Kamelen die Gäste durch die Wüste. Wir fühlen uns willkommen und pudelwohl. Doris ist eine interessante Frau und wir erfahren viel Wissenswertes über die Menschen und die Gegend.

 

La-Maison-Nomade

La-Maison-Nomade

Mit dem Hotel La Maison Nomade ins Wüstenbiwak

 

 

 

 

 

 4. Fahrt Richtung Wüstenbiwak

Für unseren Kameltrip fahren wir ca. eine Stunde weiter durch die Wüste nach M’Hamid, wo die asphaltierte Strasse endet. In Oued Driss, bei Caravane Rose du Sable, werden wir von Carla herzlich empfangen. Nach einem Tee und einigen Informationen, besteigen wir unsere Wüstenschiffe. Wir erreichen unser Camp inmitten kleiner lieblicher Dünen. Für die Nacht holen wir die Matratzen aus den Zelten und geniessen die Nacht unter einem wunderschönen Sternenhimmel. Einfach toll!.

Nach unserem Wüstenausflug, holen wir bei Doris unser Gepäck und fahren zurück nach Agdz, wo Doris für uns schon ein Hotel bei einer ihrer Freundinnen, Le Chant de Palmeraie, gebucht hat. Wiederum entpuppt sich die Unterkunft als eine gute Wahl. Wenige Zimmer in einem liebevoll gepflegten Garten. Wir beschliessen bei Miriam einen Ruhetag zu gönnen und uns mit Ihrem „Gartengift-Tee“ verwöhnen zu lassen.

Le Chant de Palmeraie

La-Maison-Nomade

Von-Agdez-nach-Taroudant

 

 

 

 

 

 5. Fahrt an der Atlantik von Agdez über Taraoudant

Die Strecke von Agdz nach Taroudannt erweist sich als grosse, unwillkommene Herausforderung. Auch wenn überall steht und gesagt wird, „durchgehend asphaltiert“ standen wir plötzlich vor einer Schotterpiste – die Strasse wird wohl erst gebaut. Wir hatten kein Auto für solche Situationen und benötigten für eine Strecke von 25 km etwa 2 Stunden. Zudem war es sehr bedeckt und die karge Gegend wirkte äusserst unheimlich und skurril. Ab Tazenakht war dann der Spuk vorbei.

Die Gegend zwischen Tazenakht und Taliouine ist Safranland und weiter Richtung Agadir bestimmen die vielen Arganienbäume, auf welche sogar die Ziegen steigen, das Landschaftsbild. Arganöl wird auf der Strecke an jeder (Strassen)-Ecke angeboten. Noch wirkt die Gegend ziemlich öde, weiter Richtung Agadir wird sie dann immer grüner und fruchtbarer.

Taroudannt ist eine typische marokkanische Kleinstadt, sie wird nur von Agadir-Touristen überfallen, ansonsten scheint das Leben den normalen Lauf zu nehmen. Auch der Suq ist sehr ursprünglich und man erkennt noch das normale Leben der Menschen hier.

6. Fahrt nach Agadir und weiter nach Essaouira

An Agadir vorbei erreichen wir Essaouira. Das Blau des Atlantik ist nach den vergangenen Stein-Tagen eine Wohltat. Na ja, über Essaouira muss man nicht viel berichten. Es ist sehr touristisch, für einen Kurztripp hübsch anzusehen. Ein anständiges Hotel zu finden ist hier wohl schwierig, unser Reiseführertipp, das Lalla Mira, hat schon bessere Tage gesehen.

 

Straende

 

7- Die Fahrt der Küste entlang von Essaouira nach Casablanca

ist wunderschön. Immer wieder eröffnen sich tolle Blicke aufs Meer. Die Strasse zweigt dann unvermittelt wieder ins Landesinnere ab und wiederum ist ein Berg nach dem anderen zu überqueren.

Gegen Abend erreichen wir Dar Bouazza, wo wir übernachten. Die Lage erweist sich als überaus praktisch, auf der vorbeiführende Nationalstrasse erreichen wir am nächsten Tag problemlos die grosse Moschee Hassan II in Casablanca.

 

La-Maison-Nomade

La-Maison-Nomade

Moschee Hassan II in Casablanca

 

 

 

 

 

 8. Fahrt von Casablanca nach Fes

Nach der Besichtigung fahren wir direkt nach Fés. Wir geniessen die gerade Strecke über die Autobahn ohne die unzähligen Kurven, Löcher und ausgefransten Asphalt.
Mit Hilfe eines jugendlichen Mopedfahrers finden wir zum Hotel. Natürlich hat es der Junge nicht versäumt zu erwähnen, dass sein Onkel ein Hotel führt und sein Cousin ein lizenzierter Stadtführer ist. Höflich aber bestimmt lehnen wir ab – in der Regel reichen drei Mal. Vor unserem Hotel angekommen verabschiedet er sich dann wirklich auch ohne ein Bakschisch verlangt zu haben.

Fez bei Nacht

Wer heute orientalisches Leben kennen lernen möchte, dem empfehlen wir die Altstadt von Fés. Wenn Marrakesch eher einem modernen Einkaufszentrum gleicht, kann man in Fés einen authentischen Suq erleben. In den engen Gassen wird jegliche Art von Waren mit Ross, Esel, kleinen Karren, ausrangierten Kinderwagen etc. transportiert. Die Orientierung ist lange nicht so kompliziert, wie oft geschrieben steht. Auch wurden wir nie von inoffiziellen Führern bedrängt oder belästigt.

Auf einem kleinen Platz, von dem wiederum viele Gassen sternförmig abgehen, sitzen wir bei einem Tee und können ungestört das Treiben der Menschen beobachten. Bei einer vorbeiziehenden Reisegruppe, alle zur Erkennung mit roten Schirmmützen ausgestattet, sind wir froh nicht dazuzugehören – wir können gemütlich sitzen bleiben….und bestellen noch einen weiteren Thè à la menthe.
Ein Ausflug ins Gerberviertel ist Pflicht – und auch äusserst interessant.

Muli-Transport-Logistic

Gerberei-Fes

Wasserlieferung

 

 

 

 

 

9. Fahrt von Fes nach Marrakesch

Aus Zeitmangel fahren wir nicht wie geplant über Azrou – Beni Mellal zu den Cascades d’Ouzoud sondern via Autobahn zurück zu unserer Marrakesch Unterkunft.

La-Maison-Nomade

Eingangstüre des Riad La Maison Nomade in Marrakesch

Teezeremonie im Riad La Maison Nomade in Marrakesch

 

 

 

 

 

10. Ankunft im Hotel in Marrakesch

In Marrakesch heisst es nun durch die Gassen zum la maison hotel zu finden. Ein Herr, den wir nach dem Weg fragen, ist uns behilflich und lotst uns zum richtigen Platz. Nach 17 Rundreisetagen und 3000 km erreichen wir gesund und unbeschadet unser letztes Etappenziel.
Zu Fuss durch ein paar Gassen erreichen wir das Maison Nomade und schon öffnet sich die einzige blaue Tür im Viertel. Wir werden von Herbert herzlich und freudig empfangen. Es ist wie nach Hause kommen.

Eine wunderschöne erlebnisreiche Reise geht dem Ende entgegen. 2 Tage später reisen wir zurück in die Schweiz, voller unvergesslicher Eindrücke vom Marrakesch Urlaub mit vielen erinnerungswürdigen Erlebnissen und neuen Bekanntschaften.

 

Bericht von Agnes und Petra Schürmann, Schweiz, Mai 2014

 

ADRESSEN
Kameltour
Caravane Rose du Sable in Ouled Driss
Karla und Brahim Ahansal

Buchbar über Doris

Unterkunft in Tamegroute
Jnane Dar, Doris Paulus

www.jnanedar.ch

Unterkunft in Agdz
La Chant des Palmiers
Myriam
www.lechantdespalmiers.com,
e-mail: abdouartbleu@yahoo.fr

 

Städte aus Lehm und Ozeane aus Sand

Städte aus Lehm und Ozeane aus Sand

Wüstentour Marokko

Wüstentouren mit dem Riad La Maison Nomade in Marrakesch

Wüstentouren mit dem Riad La Maison Nomade

Foto von Georg Kronenberg, Marburg/Hessen

Marokko Rundreisen

Auf unserer Rundreise zu Marokkos größter zusammenhängender Wüste entdecken Sie mit uns, dem Hotel Riad La Maison Nomade in Marrakesch die zauberhaften Oasenfelder an der Straße der 1000 Kasbahs. Kommen Sie mit uns in die TODRA-Schlucht. Der Fluss Todra entspringt im Hohen Atlas und sprudelt in großen Schleifen durch imposante Berge, die sich kurz vor TINERHIR dramatisch verengen. Hier fallen die die 300 m hohen Steilwände beinahe senkrecht ab. Eine umwerfende Landschaft.

20 km weiter nach Südwesten lockt die nächste spektakuläre Schlucht, der DADES. Auch hier hat der Fluß DADES ein wild zerklüftetes Flußbett gefräst.

Mit dem Riad La Maison Nomade zu den Felsformationen an der Straße der 1000 Kasbahs

Felsformationen an der Straße der 1000 Kasbahs

 

Der Süden Marokkos ist landschaftlich wie kulturell eine Offenbarung

Das Dades-Tal offenbart saftiges Grün und viele Kasbahs, die für den Süden Marokkos typischen Lehmbauten. Was da links und rechts an Flußufern und Berghängen lehmfarben emporwächst entfaltet genau die Exotic, die man sich von Marokko erhofft.

Hauptattraktion ist die Kasbah von TAOURIRT und die Kasbah AIT BENHADDOU, einst Residenz des berühmt-berüchtigten Berberfürsten THAMI EL GLAOUI. Er kontrollierte noch bis in die 50iger Jahre alle Passstraßen und zwang Oasenbauern zu Tributen. Dann brach ein geplanter Sturz des Sultans dem allmächtigen Glaoui-Klan das Genick und sein gesamter Besitz wurde enteignet.

Besucher und Gäste unseres Hotels in Marrakech kommen bei der Stadtbesichtung an dem ehemaligen Palast des THAMI EL GLAOUI in Marrakech vorbei, heute im Besitz der marokkanisches Königsfamilie.

Mit dem Riad La Maison Nomade vorbei an der Kasbah Ait Benhaddou in die Wüste Erg Chegaga

Kasbah Ait Benhaddou

Nördlich von Ouarzazate liegt das berühmteste aller Stampflehmdörfer, das mit seinen Türmen und Zinnen wie eine uneinnehmbare Festung wirkt und seit 1987 zum UNESCO-Welterbe zählt. Hier wurden viele Hollywood-Filme gedreht wie: Lawrence von Arabien, Sodom und Gomorrha, Die letzte Versuchung, Die Jagd nach dem Juwel vom Nil, Gladiator und viele andere mehr. Die Filmstudios können besichtigt werden.

Eine Privat-Marokko Rundreise organisiert vom Hotel Riad La Maison Nomade kostet:
+ Auto mit Fahrer 60.- € pro Tag, Benzin od. Diesel nach gefahrenen Km
+ ÜN in ausgesuchten Kasbahs, Riads oder Hotels auf der Strecke. Die Auswahl trifft nach
+ gemeinsamer Absprache Ihr Guide/Fahrer pro Person ab 25.- 30.- €  incl. Abendessen und
+ Frühstück.
+ Dromedartrekking Hin- und Rücktransport mit Abendessen und Frühstück 45.- € p. P.

Im Auto haben bequem 3 Personen Platz, somit kostet das Auto p.P. 20.- €

Wüsten, Sanddünen und Oasen

Östlich von Erfoud und Rissani liegt vor einem tiefschwarzen, versteinerten Korallenriff der Erg Chebbi, eine Ansammlung von gelborange farbigen Sanddünen, die sich etwas 40 km nach Süden ziehen.
Eine weitere Wüstenlandschaft liegt im südlichen Draa-Tal bei M´hamid.

Auf ein- bis mehrtägigen Wanderungen mit Nomaden- und Dromedarbegleitung oder auch mal hoch zu Dromedar trottet die Karawane gemächlich durch die Dünenlandschaft. Die Begleiter bereiten abends ein leckeres Tajinegericht vor mit Nomadenbrot. Als Getränk wird Minztee ,Wasser und Datteln gereicht.
Nachts breitet ein unvergleichlicher Sternenhimmel sein Zelt über die Teilnehmer der Tour aus. Geschlafen wird im Zelt oder auf Iso-Matten oder Schlafsack unter freiem Himmel.

Bilderreportage einer Wüstentour, organisiert vom Riad La Maison Nomade in Marrakesch

Dünenlandschaft Erg ChegagaÜbernachtung im Nomadezelt in der Wüste Erg ChegagaVorbereitung des Frühstück in der Wüste Erg Chegaga

Am Lagerfeuer im WüstenbiwakEin treuer Begleiter durch die Wüste, das DromedarVorbereitung auf die Nacht Erg Chegaga

Mehrtagesausflug durch die Wüste Erg ChegagaDas Last-Dromedar mit den KüchenutensilienSonnenuntergang in der Wüste Erg Chegaga bei M´hamid

Alle Bilder von dem Tourteilnehmer Hanno Goens

Unter dem Sternenhimmel im Wüstenbiwak, eine Wüstentour mit dem Riad La Maison Nomade in Marrakesch

Unter dem Sternenhimmel im Wüstenbiwak

Foto von Georg Kronenberg, Marburg/Hessen

Urlaub in Marrakesch – Marrakesch Urlaub

Urlaub in Marrakesch – Marrakesch Urlaub

 

Altstadt-MarrakeschSeit 20 Jahren lebe ich – Herbert Kerz – in Marrakesch und betreibe in der nördlichen Medina von Marrakesch den Riad La Maison Nomade. 
Die Metropole Marrakesch fasziniert mich jedes Jahr aufs Neue. Ich kenne fast jeden Weg, jede Gasse, jeden sogenannten Geheimtipp, alle Sehenswürdigkeiten und vieles mehr.
Wenn Sie mögen zeige ich Ihnen das wahre Marrakesch das nicht in den Reiseführern steht und gebe Ihnen die richtigen Informationen eines Einheimischen. Ahmed, unser ausgebildeter Stadtführer wird Ihnen während seiner unnachahmlichen Stadtführung zusätzlich auf seine charmante Art in deutscher Sprache vieles von der Stadt Marrakesch mit seinen liebenswerten und herzlichen Menschen erzählen. 

Auf jeden Fall empfehlen wir Ihnen einen Riad in der Medina von Marrakesch – gerne auch den Riad La Maison Nomade – für Ihren Urlaub Marrakesch, denn nur in einem Riad in einem der verborgenen Gassen erleben Sie das Original Marrakesch.

Versprochen.

Die beste Zeit für einen Urlaub in Marrakesch

Marrakesch ist über das gesamte Jahr ein lohnendes Reiseziel und auch im Hochsommer bei Temperaturen über 30 Grad wird ein Urlaub in Marrakesch interessant durch das niemals feuchte Klima. Ideal sind dann Ausflüge in das Umland, besonders in den Hohen Atlas mit seinen spektakulären Aussichten und der Besuch bei den einheimischen Berbernomaden.
Schlendern Sie mit unserem Stadtführer durch die Souks und lassen Sie sich von ihm in die Geheimnisse orientalischen Lebens und Gebräuche einweihen.

Für Ihren Urlaub in Marrakesch hier die wichtigsten Infos

Informieren Sie sich auf dieser Seite und auf den nachfolgenden Links, vielleicht können wir Sie damit inspirieren diese lebendige und faszinierende Stadt für ein paar Tage aufzusuchen

Urlaub in Marrakesch - Djema el Fna - Filmfestival

Der Platz Djema el Fna bei Nacht

+ Der Platz Djema el Fna
+ Der Bahia Palast
+ Das Tor Bab Agnaou
+ Der Jardin Majorelle
+ Die Koranschule
+ Das Fotografie-Museum
+ Die Neustadt
+ Die Basare in den Souks
+ Die Gerbereien

Auch interessant : Informationen über Marrakech

Für Ihren Urlaub in Marrakesch empfehlen wir Ihnen Ausflüge in das Hinterland

Ausflüge von Marrakesch 

Alle auf unserer Webseite angebotenen Tagesausflüge und die Ausflugsziele um Marrakesch in die Umgebung und alle Rundreisen Marokko wurden von uns persönlich getestet und ausgewählt. Wir haben für Sie die schönsten und spektakulärsten Ausflugsziele in Marokko ausgesucht.

Urlaub in Marrakesch an der Lagune von Oualidia mit dem Riad La Maison Nomade

Lagune Oualidia

 

Genießen Sie Ihren Urlaub in Marrakesch von der ersten Minute an. Wir vom Riad La Maison Nomade leben in Marrakesch und lieben unsere Stadt. Gerne möchten wir Ihnen unsere Metropole mit über 1.5  Mio. Einwohnern von ihrer besten Seite präsentieren und halten dazu die besten Reisetipps Marrakech für Sie bereit.

Bitte sprechen Sie uns an, wir planen mit Ihnen gemeinsam Ihren Marokko und Marrakech Aufenthalt und Ihre persönlichen Marrakesch Ausflüge. Ob Sie dann Ihre Rundreisen von Marrakesch auf eigene Faust unternehmen, oder einen unserer seriösen Fahrer engagieren liegt dann ganz in Ihrem eigenen Ermessen.

Unsere Tipps für einen interessanten Urlaub in Marrakesch

Urlaub in Marrakesch - Stadttor Bab Agnaou

Stadttor Bab Agnaou im Kasbah-Viertel

 

Nutzen Sie unser Experten-Wissen und lassen Sie sich persönlich beraten, damit Ihr Marrakesch Urlaub und Ihre Ferien in Marrakesch zu einem unvergeßlichen Erlebnis für Sie werden.
Ihre Marokko Marrakech Reisespezialisten vom Hotel RiadMarrakesch.

Wir beraten Sie in deutscher Sprache und geben Ihnen Tipps für einen entspannten Urlaub Marrakesch. Geniesen Sie einen Aufenthalt in einem Stadthaus in der Medina und lernen mit uns die einheimische Bevölkerunge kennen. Wir garantieren Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt.

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die entsprechenden Links.

  1. Aktivitäten und Ausflüge
  2. Stadt und Leute                                                                                                                                           
  3. Sehenswürdigkeiten
  4. Klima und Wetter
  5. Mietwagentipps und Infos
  6. Arganöl
  7. Hennamalerei
  8. Stadtführungen mit Ahmed

Weitere Ausflugsziele ab Marrakesch und Rundreisen Marokko

Urlaub in Marrakesch - Fischerboote im Hafen von Essaouira

Fischerboote im Hafen Essaouira – Foto Essaouira von Georg Kronenberg, Marburg/Hessen

Hier noch einige Ausflugsziele, die wir Ihnen währen Ihres Aufenthaltes im Hotel in Marrakesch vorstellen:

Essaouira                                                                                       
+ Ait Benhaddou
+ Valle de Ourika
+ Wasserfälle Ouzoud
+ Larbha Tighdouinte
+ Berbermarkt
+ Stausee Lalla Takerkoust 

Urlaub in Marrakesch mit persönlicher Betreuung

Unser Service für einen erholsamen und spannenden Marrakesch Urlaub

  1. Wir korrespondieren mit Ihnen in deutscher Sprache
  2. Wir holen Sie am Flughafen ab und bringen Sie zu uns, egal um welche Zeit
  3. Wir betreuen Sie während Ihres Aufenthaltes umfassend
  4. ….mit einheimischen Tipps, Stadtführungen, Ausflügen, 
  5. unsere Küche ist eine der besten in Marrakesch

Urlaub Marrakesch mit dem Riad La Maison Nomade in den Souks

Die Magie von Marrakesch, die Souks

Marrakesch, mittlerweile eine Stadt mit 1,5 Millionen EW ist zweigeteilt:

1x in die Altstadt – Medina auf Arabisch – mit 300 EW und der Neustadt mit verschiedenen Stadtteilen. In Gueliz wohnen mehrheitlich Ausländer, wobei in den Stadtteilen Massira und Doudiate fast ausschließlich von Einheimischen bewohnt werden. 
Traditionell erhalten sind nachwievor die Gebräuche in der Medina. Man sieht hier noch verschleierte Frauen, einfachste Häuser und Wohnungen, kleinste Versorgungsläden die bis spät in der Nacht geöffnet sind, kleine Gassen, etc. Die Menschen sind aussergewöhnlich freundich und aufgeschlossen, vorallem den Deutschen gegenüber.
Der Riad La Maison Nomade liegt im Norden der Medina und ist somit mitten im originalen mittelalterlichen Stadtteil der Medina. Lassen Sie sich verzaubern von der Herzlichkeit der Menschen und buchen einen Wochenaufenthalt im Riad La Maison Nomade unter deutscher Leitung.

Nachfolgend einige der aktuellen Besucher von Marrakesch.

Özil – John Legend – André Heller – Frau Obama – Madonna – Macron

Özil bei seinem Urlaub Marrakesch auf dem Platz Djema el Fna

Özil

Urlaub Marrakesch mit Will Smitz

John Legend

André Heller in seiner neuen Heimat Marrakesch

André Heller

Frau Obama während Ihres Urlaub Marrakesch

Michelle Obama

Madonna in Marrakesch feiert ihren 60sten

Madonna 2018

 

 

 

 

 

Staatsbesuch-Macron-in-Marokkko

Macron