fbpx
Seite wählen
Marokkanische Produkte, Bio  Arganöl, Amlou, Gewürze

Marokkanische Produkte, Bio Arganöl, Amlou, Gewürze

EINKAUFEN IN MAROKKO

 

Paprika-KreuzkuemmelCurcuma-PfefferIngwer-Ras-el-Hanout

Ein typisches Mitbringsel aus Marrakesch sind sicherlich Gewürze.

Gewürze und Gewürzmischungen aus Marokko 

Aber Achtung:  Auf dem Gewürzmarkt in Marrakesch gibt es eine Fülle von Angeboten, allerdings oft zu überhöhten Preisen und von schlechter Qualität. Wir haben für Sie im Riad La Maison Nomade ein Angebot von frischen und unverfälschten Gewürzen, wie  Safran,  Ras el Hanout, marokkanischer Zimt, Curcuma, Ingwer, Kreuzkümmel, verschiedenen Pfeffersorten…………..

Gewürzschrank im Riad La Maison Nomade Marrakesch

Gewürzschrank im Riad La Maison Nomade

Raz-el-Hanout ist arabisch und heißt übersetzt „Kopf des Ladens“, was sinngemäß bedeutet, dass nur der Chef des Ladens selbst, mit seiner großen Erfahrung, diese Gewürzkomposition aus vielen Zutaten zusammenstellt. Diese aromatische Gewürzmischung besteht aus verschiedenen, duftenden exotischen Gewürzen wie (Kurkuma, Coriander, Piment, Zimt, Chilies, Pfeffer, Cardamom, Cumin, Muskatnuss, Sternanis, Orangenschalen, Ingwer und mehr), die der Inhaber eines Gewürzladens nach seinem Gusto zusammenstellt. Würzige, blumige, holzige, scharfe und süßliche Noten fügen sich zu einem wundervollen Bukett von Aromen zusammen.

 

Für den Riad La Maison Nomade, hat Youssef ein seriöser Gewürzhändler diese Mischung zusammengestellt.

➤➤ Wir haben eine Auswahl von den gebräuchlichsten Gewürzen im Gewürzschrank in der Rezeption

Wo bekomme ich echten Safran in Marokko ?

Wer bei einem Händler auf ein Angebot mit Safran Samen stößt, der kann davon ausgehen, dass es sich hierbei um eine einwandfreie Fälschung handelt. Wird also Safran Samen angeboten, so bitte unbedingt Hände weg. Safran Samen gibt es nicht, wenigstens nicht von der originalen Krokuspflanze, aus der Safran gewonnen wird. Dieser Krokus produziert nämlich keinen Safran Samen.

Fazit:
Safran ist zu Recht eines der teuersten Gewürze der  Welt und hat sich seinen Beinamen als Gewürzgold wahrlich verdient. Beim Kauf von Safranfäden achten Sie bitte genau darauf, dass es sich um das echte Safran und nicht um Fälschungen handelt wie z.B. Safranpulver oder täuschend echt nachgemachte Safranfäden aus Kunststoff.

 

➤  ➤  Im Riad La Maison Nomade erhalten Sie echten, unverfälschten Safran.

 

Bio-Arganöl für die Küche – Bio-Arganöl für die Haut

Einkaufs-Tipp: Unverdünntes Arganöl erinnert farblich an goldbraunen Honig und zeichnet sich durch seinen nussigen Duft aus. Die Nuss wird vor der Verarbeitung geröstet und dadurch erhält das Öl diese goldbraune  Färbung. Stark mit Wasser oder Pflanzelöl verdünntes Arganöl erkennen Sie an einer hell- bis mittelgelben Farbe.

Das marokkanische Argan-Hautöl ist heller, da die Argan-Nuss vor Verarbeitung nicht geröstet wird.

Bio-Arganöl

Bio-Argan-Hautöl

 

 

 

 

 

In Marokko gilt Arganöl als wahres Wundermittel für kosmetische und gesundheitliche Beschwerden. In der Küche wird es als Speiseöl in Salaten, zum Garen von Fisch und Gemüse oder zur Verfeinerung anderer landestypischer Gerichte verwendet. Als Hautpflege eingesetzt wirkt das wertvolle Öl nährend bei trockener oder gereizter Haut und dank der enthaltenen Antioxidantien und Fette wohltuend bei der täglichen Gesichtspflege. Als Haarpflege beruhigt Arganöl juckende, gereizte Kopfhaut und macht als Kur angewendet sprödes, trockenes Haar wieder weich und glänzend.

➤ ➤   Im Riad La Maison Nomade erhalten Sie reines unverfälschtes und nicht gestrecktes Arganöl.

Amlou, eine Konfiture aus Arganöl, Mandeln und Honig 

Amlou ist eine Paste, optisch vergleichbar wie Erdnussbutter. Es besteht aus Arganöl, Mandeln und Honig.

Die Mandeln werden mit der Schale geröstet, gemahlen und mit Arganöl und Honig abgerundet, daraus entsteht ein nussiger Brotaufstrich. Nachdem das Produkt keine Zusatzstoffe und Emulgatoren entält, kann sich das Öl nach einer Zeit absetzen. Einmal kräftig geschüttelt wird es wieder cremig und lässt sich gut verstreichen.

Amlou passt auch zu Geflügel, Fisch, Reisgerichten und süßen Nachspeisen.

➤  ➤   Die Gäste vom Riad La Maison Nomade erhalten Amlou zum marokkanischen Frühstück.

Mentholkristalle – Woraus werden Mentholkristalle gewonnen?

Minz-Kristalle

Mentholkristalle werden hauptsächlich aus Minzöl gewonnen. Dieses Öl wird aus verschiedenen Pflanzen extrahiert und dann „ausgegoren“. Menthol ist vor allem in Minze zu finden.

Helfen Mentholkristalle bei Erkältungen?

Die Anwendung von Mentholkristallen bei einer Erkältung wirkt sich förderlich auf die Gesundheit aus. Das liegt an der entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkung von Menthol.

Unser Anwendungstipp bei Erkältungen:

Geben Sie ein kleines Stück Kristall in ein heissen Glas mit Wasser und inhallieren mehrmals.
So werden sofort die verstopften Atemwege frei.

Kristalle

➤   ➤   Im Riad La Maison Nomade erhalten Sie dieses natürliche Mittel für verstopfte Atemwege.

Sehen Sie auch: Der größte Basar in Afrika, der Souk in Marrakech

 

 

Urlaub Marrakesch Erfahrungen

Urlaub Marrakesch Erfahrungen

Alle lieben Marrakesch

Wenn Sie mal raus aus Deutschland wollen, fliegen Sie nach Marrakech in Marokko. Gehen Sie doch einfach mal auf Entdeckungsreise und beobachten das orientalische Treiben in den Gassen, genießen die lauschige Ruhe in den üppigen Parks und staunen über das tägliche Volksfest auf dem zentralen Marktplatz.

Die Altstadt von Marrakesch

 

Lassen Sie sich verzaubern und buchen ein paar Tage in einem authentischen Riad in Marrakesch. Ein Riad ist ein Altstadthaus mit begrüntem Innenhof. Riads gibt es in Marrakesch nur in den Altststadtbezirken der Medina und weisen eine ganz eigene Architektur auf. Preise, Ausstattung und Service sind oft sehr unterschiedlich. Alle haben aber eines gemeinsam:

All-Inclusive-Aufenthalte und Pauschalurlaube gibt es in den besten Riads nicht.

Buchungen für Riads nehmen u.a. die großen Reiseveranstalter wie VTours, JT-Tours, booking.com, DER, u.a. an.

Um einen gleichmäßig guten Betreuungsservice zu gewährleisten, sind die Zimmer im Riad La Maison Nomade ausschließlich nur über Direktbuchungen zu reservieren.

Innenhof, automatisches Dach, Zimmer KBN + Yacout, große Dachterrasse im Hotel La Maison Nomade Marrakesch

Bitte buchen Sie deshalb Ihren Flug online und reservieren Ihr Wunschzimmer über die Buchungsanfrage. In der Regel haben Sie als Direktbucher außerdem einen Preisvorteil von mind. 40% gegenüber einer Agenturbuchung.

Wir alle: Rachid, Ali, Kawtar, Kaltoum, Abderrahim, Touria und Herbert machen unsere Arbeit mit Leidenschaft und versuchen immer unser Bestes. Meistens klappt es auch.

Wer einmal nach Marrakesch gezogen ist, möchte nie wieder fort.

Probieren auch Sie es einfach mal aus – Herzlich Willkommen !
Nachfolgend ein paar Eindrücke von Gästen, vielleicht erleichtert das Ihre Entscheidung.
 
 

Riad Marrakesch Bewertungen

 

Hotelbewertungen Marrakesch sind heute für viele Urlauber ein probates Mittel um die Entscheidung für ein Hotel oder Unterkunft zu untermauern. Wir haben festgestellt, daß vorallem die nicht so guten Bewertungen am meisten gelesen werden, aber auch diese tragen zu einer Entscheidung bei.

Leider ist es auch so, daß viele Bewertungen nicht real sind, sondern von sogenannten Klickfarmen in Asien geschrieben werden. 

Die Bewertungen in den einschlägigen Portalen über den Riad La Maison Nomade sind real und tragen nicht unerheblich dazu bei, dass unsere Crew (Küche/Service/Inhaber) sehr motiviert sind um das Niveau permanent zu steigern.

Lesen Sie nachstehend einige Texte, die uns besonders gut gefallen haben.

 
✉“Ein Traum hinter der blauen Tür”
Bewertet am 2. April 2017
Hinter dieser blauen Türe verbirgt sich der Riad La Maison Nomade Marrakesch

Der Urlaub im Riad war wie im Märchen. Es öffnet sich die blaue Tür und wir waren zu Hause. Es ist ein schönes Miteinander und das Riad, mit der tollen Einrichtung ,war genau nach unserem Geschmack. Ein wunderbarer Rückzugsort nach der aufregenden Medina. Für das Personal,besonders Rachid und Ali geben wir gerne noch den 6. Stern. Macht alle weiter so.

  • Blick-Dachterrasse
  • Aufenthalt März 2017, Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
 
 
✉ Maria (56-60)
hat Ihr Hotel im Mai 2017 für 2 Wochen besucht und ist als Paar (andere Urlaubsart) verreist.
Marrakech at its best! Entspannt und zauberhaft!

 

6.0 / 6

Dieser zauberhafte Riad liegt ganz ruhig im Norden der Medina etwas abseits der Souks , es ist wunderbar traditionell marokkanisch eingerichtet. Wir hatten eine Suite in der zweiten Etage mit eigenem überdachten Balkon. Als wir am ersten Morgen aufwachten und zum Frühstück gingen, wurden wir vom Besitzer des Riads und den anderen Gästen begrüsst. Wir haben direkt mit allen an déinem großen Tisch gefrühstückt und bekamen eine sehr individuelle Einführung in das Leben in Marrakech. Danach hat Herr K. mit uns zu Fuss einen Spaziergang durch die Souks bis hin zum Djaama el Fna gemacht, auf der er uns ganz viele praktische Tipps gegeben hat, worauf wir achten müssen und was wir uns unbedingt ansehen sollen. Das hat uns große Lust gemacht, Marrakech auf eigene Faust zu entdecken. Das Leben im Riad war sehr familiär. Es gab jeden Morgen das gemeinsame lange Frühstück in großer Runde. Herr K. sass immer mit am Tisch und hat uns mit interessanten Geschichten über Marokko und speziell Marrakech unterhalten. Während dieser Zeit stand er uns auch immer mit Rat und Tat zur Verfügung, hat Ausflüge organisiert, die wir allein oder mit anderen Gästen zusammen unternommen haben oder hat uns auf Wunsch auch persönlich zu sehr interessanten Läden oder z. b. zu einem traumhaften Hammam begleitet.

Bewertung in HolidayCheck

Esstisch im Innenhof Riad La Maison Nomade Marrakesch

 

 

89. Manuela vom Bodensee 11.03.2017 – 20:10 Uhr
✉ shukran

an Herbert und sein Team. Wir fühlten uns vom ersten Moment an wohl in deinem kleinen Riad. Entspannte Atmosphäre am großen Tisch, nette Gespräche auf der Dachterrasse mit anderen Gästen, liebevoll zubereitetes Frühstück, charmanter Stadtrundgang mit Herbert, der immer ein offenes Ohr für seine Gäste hat.

Danke sagen Hubbe, Manu, Nina, Willi, Lea und

Manuela

86. Sieghard Dutz aus Deutschland 05.06.2016 – 19:31 Uhr
✉Hallo

ich war zwei Wochen im Riad, habe mich sehr wohlgefühlt, tolles Haus, nette Gäste, ich fand es toll mit anderen beim essen am großen Tisch zu sitzen oder auf der Dachterasse, die Betreuung im Riad waren wundervoll,Mustafa hat alles getan damit die Gäste sich wohl fühlten, ein besonderes Lob geht an die Köchin, so gut habe ich noch nicht gegessen, macht weiter so, vieleicht komme ich wieder vorbei, Lg Sieghard

Ein Gruß aus der Küche Ihres Riad in Marrakesch

Na dann Guten Appetit mit Kefta in einer würzigen Tomatensauce, mit Hackfleischbällchen und Spiegeleiern. Dazu gibt es entweder Fladenbrot oder Baguettes

Kefta

 

 

Für alle, die allergisch sind auf Pauschal-Urlaube und immer die besten Ideen suchen: Riad La Maison Nomade unter deutscher Leitung
Wir bieten individuelle Leistungen und Service für Gäste die individuelle Betreuung schätzen.

ANKOMMEN  – WOHLFÜHLEN – WIEDERKOMMEN

……..und wenn Sie überzeugt sind….hier geht es zur Kontaktanfrage

dazu noch einen Artikel, gelesen im Focus

Hotelier Carsten K. Rath empfiehlt

Schon bei der Buchung lohnt es sich, genau hinzuschauen. Fast die Hälfte der Hotelbuchungen erfolgt inzwischen über einschlägige Reiseportale. Doch die haben ihre Tücken: Nicht immer ist bei den zugrundeliegenden Angeboten eine saubere Vergleichbarkeit gewährleistet, zum Beispiel, weil unterschiedliche Zimmerkategorien nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich sind. Zudem sind die Bewertungen auf diesen Portalen nicht immer repräsentativ und verlässlich, teilweise sind sie sogar gefälscht.

Und auch das wichtigste Argument für die Preisvergleichsmaschinen zieht nicht immer: Erstens bekommen Sie nicht in allen Fällen den besten Preis. Zweitens fallen je nach Angebot unter Umständen bestimmte Inklusivleistungen wie Frühstück, kostenfreies Parken und andere Annehmlichkeiten weg, die den Preis im Nachhinein dann doch in die Höhe treiben.

Eine Buchung direkt beim Hotel ist nicht grundsätzlich deutlich teurer, kann Ihnen aber unangenehme Überraschungen ersparen. Zudem können bei direktem Kontakt mit dem Hotelpersonal vor Ort individuelle Wünsche besser berücksichtigt werden. Auch ein Upgrade oder kostenfreie Zusatzleistungen, die im Ermessen des Hotels liegen, sind oft nur bei Direktbuchung möglich oder realistisch.

 

Die Farben von Marokko – Blau,Weiß,Rot,Grün,Ocker

Die Farben von Marokko – Blau,Weiß,Rot,Grün,Ocker

Marokko – das Land der 1000 Farben

Die Farben von Marokko - Rot, Grün, Blau, Weiß, Ocker
Von Weiß, Grün, Ocker, Rot bis hin zu zu Blau. Diese Farben haben bestimmte Bedeutungen und jede Farbe enthüllt eine andere Seite des Landes.

  • Weiss ist die heilige Farbe und steht für Reinheit und für Prestige.
  • Grün ist die Farbe des Islam und genießt somit einen ganz besonderen Stellenwert.
  • Ocker symbolisiert die Farben von Marrakesch und die Berge im Hohen Atlas,
  • Rot  wiederum steht für Macht und Feuer, Unendlichkeit und Weite,
  • Blau schützt vor bösen Geistern

 

Die Farben Marokkos – Ocker

mit-dem-hotel-la-maison-nomade-die-marokkanische-wueste-entdecken

Ocker findet man in Marokko im gewaltigen Gebirgsmassiv des Hohen Atlas. In dieser beeindruckenden Landschaft jagen heute noch die berühmten Schlangendompteure von Marrakesch nach Kobras, Hornvipern und anderen gefährlichen Reptilien.

Auch Marrakesch erstrahlt ganz in derFarbe Ocker. Die Stadt wird deshalbauch oft genannt: „la ville ocre“, denn in dieser Stadt am Rande der Wüste ist immer der ockerfarbene Staub des Sandes in der Luft und legt sich beständig auf den Mauern und Steinen ab. An der Straße der 1000 Kasbahs von Ouarzazate bis zu den Dünen von Merzouga, im Süden Marokkos sind ockerfarbene Kasbahs, Ksars und Douars in diesen Farben zu sehen.

Die Farben Marokkos – Weiß

Die Farben Marokkos: weiß

Weiß steht in Marokko für die helle Sonne, das die Landschaften und die gekalkten Häuser erleuchtet. Weiß ist die heilige Farbe und zum Freitagsgebet, vorallem im Ramadan bekleidet sich der gläubige Moslem mit einer weißen Gandora, weißer Hose und weißes Babouches.

Frauen, deren Männer kurz verstorben sind kleiden sich ebenfalls ca. 4 Monate in weißen Kleidern, genauso wie die Mekkapilger.

Auch der bekannteste Vogel von Marokko, der Weißstorch ist ein heiliger Vogel.

Casablanca, die weiße Stadt am Atlantik und Assilah, ebenfalls an der Atlantikküste prunken mit ihren weißen Fassaden und Gebäuden.

Weiß ist auch bei den Rifberbern eine bevorzugte Farbe und findet sich für eine besondere Teppichknüpfart.

Die Farben Marokkos – Grün

 

Mit dem Riad La Maison Nomade in das Tal der Rosen

  • Grün steht in Marokko für den Zedernwald von Ifrane, den Korkeichenwäldern bei Rabat, den Palmenhainen im Draatal und in der Palmeraie von Marrakesch, den Töpferwaren aus Tamegrout bei M´hamid, den Oliven-Orangenhainen im Ourikatal, den Arganienbäumen an der Atlantikküste zwischen Essaouira und Sidi Ifni. Vorallem aber ist das Grün die Farbe des Islam. Sie finden das Grün auf den Dächern von großen Moscheen und Zaouias – auch in Marrakesch – als Dachziegeln.

     
     

    Die Farben Marokkos – Rot

     Biwakstimmung in der Wüste Erg Chegaga mit dem Hotel La Maison Nomade Marrakesch

    Rot findet man in Marokko vorallem in den Tälern vor und nach Ouarzazate, sowie in den Dünen von Erg Chegaga. Die edle und lebendige Farbe findet sich auch im Roten Gold des Safrans wieder, eines der kostbarsten Gewürze.

    Auch die Ledermacher in der Medina von Marrakesch färben die Tierhäute und Stoffe mit Pigmenten von Hellbraun bis leuchtendem Rot.

    Rot ist in Marokko die Farbe von Liebe und Leidenschaft. Sie ziert die Haut der Mädchen ebenso wie die Hochzeitsteppiche, die von den Berberfrauen im Hohen- , Mittleren- und Anti Atlas als Aussteuer für ihre Töchter gewebt werden. Bei den Tbouridas, den traditionellen Reitshows in der Region Tidrarine, steht Rot traditionell für Macht und Feuer. Rot regt die Fantasie an und steht für Übersinnlichkeit und Traum.

    Die Farben von Marokko – Blau

    die-blaube-perle-chefchaouen

    Blau steht für Unendlichkeit und Weite, für Tradition und für Schutz vor dem bösen Blick.

    Blau ist der Ozean an der langen Atlantikküste, blau ist das Mittelmeer im Norden von Marokko und blau sind die vielen Stauseen im Landesinneren.

    Blau ist eine der vorherrschenden Farben im Garten von Majorelle in Marrakesch und das blau der Keramik ist das Wahrzeichen der Stadt Fès.

    Ganz in Blau erstrahlt die Stadt Chefchaouen am Südhang des Rifgebirges und in blaue Gewänder hüllen sich Frauen einer bestimmte Volksgruppe  in Taroudannt ein.

    Alle Farben Marokkos- grün, blau, ocker, rot, gelb

    die Farben Marokkos rot, grün, blau, ocker

    Sehen Sie auch den sehenswerten Film in ARTE über die Farben Marokkos

 

 

Marrakesch – Stadt und Leute – Kultur und Menschen – Marokko

Marrakesch – Stadt und Leute – Kultur und Menschen – Marokko

Patricia Kahane – Al Nour – Kawtar-Association – Marrakesch

 

Seit 2006 betreibt Patricia Kahane in der Medina von Marrakesch das wunderbare Projekt “Al Nour oder Kawtar” – eine Tagesheimstätte, in der behinderte Frauen die schönsten Bett- und Badtextilien nähen, Kaftans und Babykleidung herstellen, in liebevoller und perfekter Handarbeit. Gästehandtücher und Servietten werden mit traditionellen Darss-Häkelborten verziert, Baumwollkaftane mit Häkeldetails verschönert und Bett- und Tischwäsche mit Kreuzstichmotiven bestickt. Hier ein paar Anregungen, was Sie heuer verschenken könnten:

Sie erzählte, dass die Boutique in Marrakesch von ihr 2006 als gemeinnütziger Verein gegründet wurde. Sie reiste oft mir Ihrer Familie nach Marokko und meinte „wenn man dort tagtäglich diese Not sieht – da musste ich einfach etwas tun“. Der Verein umfasste eine  Tageswerkstätte, in der Frauen mit Behinderung sticken und nähen lernten. Sie wurden dafür fair bezahlt und hatten nebenbei Sicherheiten wie Essen, Dusche und medizinische Versorgung zur Verfügung.

Bald wurde der Verein zu einem Unternehmen, da in Marokko einzig Angestellte eine Sozialversicherung beziehen konnten, ohne Ausnahme – und diese Sicherheit für die Frauen war Patricia Kahane sehr wichtig. Ganz oben steht für Patricia Kahane das „Empowerment“ der Frauen. So ist auch der Plan, das Unternehmen in einigen Jahren in deren Hände zu geben. Bis dahin haben die Frauen die Möglichkeit Sprachkurse und Computerkurse zu belegen oder sogar die Grundschulausbildung nachzuholen.

Nun zu den Kleidern und Stoffen: Für die Al Nour Textilien werden nur Naturstoffe verwendet, wie Leinen aus Italien oder handgewebte Baumwollstoffe aus Indien. Die DMC Garne kommen aus Frankreich. Die Qualität ist geprüft und aus ökologischer Landwirtschaft soweit es geht. Doch manchmal erstehen sie auch spontan feine Stoffe von den fliegenden Händlern direkt in Marrakesch, wenn es sich gerade gut ergibt.

Mit dem Hotel La Maison Nomade zu Stadt und Leuten von Marrakesch

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Gästen des Riad La Maison Nomade zeige ich gerne während des Rundgangs durch die Altstadt von Marrakesch die etwas versteckt liegende Werkstatt und den Verkaufsraum dieses außerwöhnlichen Projekts.

Ein weiterer österreichischer Staatsbürger mit einem ebenso außergewöhnlichen Projekt in Marrakesch finden Sie hier: Anima Garten von André Heller

 

Der Anima Garten von Andre Heller

Der Anima Garten von Andre Heller

Der Anima Garten von Andre Heller in Marrakesch

Interview Andre Heller

 

Die meiste Zeit verbringt der gebürtige Wiener André Heller (70) im Anima Garten in Marrakesch. Sein marokkanisches Domizil besteht aus 24 Gebäuden und einem Museum, die sich über acht Hektar erstrecken. Für das Projekt wurden riesige Palmen, Kakteen oder Olivenbäume versetzt. Tausende Quadratmeter Boden wurden ausgetauscht.  

 

Kakteen bunt umkreist

 

André Heller´s jüngstes Projekt: der Anima Garten, rund 20 Kilometer südlich der Traumstadt Marrakesch, inmitten riesiger Olivenplantagen, zu Füßen des Atlasgebirges. Dazwischen liegen Hügel, auf die wohlhabende Marrakesch, aber auch europäische Teilzeitmarokkaner, etwa die österreichische Milliardärin Patricia Kahane, bei gröberer Hitze in ihre Villen entfliehen. Und ganz oben in der Schneeregion von Oukaimeden hat der österreichische Seilbahnbauer Doppelmayr ein Skigebiet erschlossen.

 

bunter Zipfel im Garten

 

Generalmanager des Gartens „Anima“ ist Gregor Weiss, 40, ein Wiener Politologe, den es erst nach Damaskus und dann zum österreichischen Dokumentarfilm verschlagen hatte. Im Januar 2009 übersiedelte er mit Frau und Kindern nach Marrakesch: „In meiner Lebensplanung waren drei Jahre vorgesehen“, sagt er schmunzelnd, „jetzt sind es ein bisschen mehr geworden.“  

 

Spirale mit Steinen

 

Weiss stand zu Beginn rund 200 einheimischen Maurern, Fliesenlegern, Gärtnern u. a. gegenüber und musste eine babylonische Sprachenvielfalt von Arabisch, Französisch, Spanisch, Deutsch und dem berberischen Taschelhit koordinieren. Spanisch deshalb, weil man einen der besten Experten für Bodenkultur von der Universität Madrid geholt hatte, der für die ideale Mischung der Pflanzenerde sorgte.

 

buntes Gesicht Skulptur

 

Obgleich das Gelände mit drei Hektar relativ groß ist, fehlt es an jeglicher Weitläufigkeit. Der Besucher geht durch ein grünes Labyrinth, in welchem Licht und Schatten wechseln und Brunnen plätschern. „Schatten, Wasser und Kühle sind in Nordafrika ja besondere Werte“, sagt Heller. So ist „Anima“ denn auch bei aller Monumentalität des Aufwandes eine Zone mit intimen Orten geworden, an denen man mit Demut über die Schönheit der Schöpfung meditieren kann.   

Hände mit Augen

 

Natürlich gibt es hier überall Kunstwerke zu bestaunen. Im Garten reicht die Spannweite von einem riesigen alten Abguss von Auguste Rodins „Denker“ über chinesische Skulpturen bis zu allerlei verspielten Objekten aus André Hellers Hand und Seele.

 

Beleuchteter Innenhof Hotel

 

Der Riad La Maison Nomade organisiert einen Tagesausflug vom Hotel zum Anima Garten und zur Safran Farm der Schweizerin Christine Ferrari, die sich ebenfalls ein beeindruckendes Refugium geschaffen hat. Die Safran Farm liegt gegenüber des Anima Garten auf gleicher Höhe. Falls noch Zeit übrig bleibt geht es dann weiter in das Tal des Ourika mit seinen diversen Wasserfällen.

 

 

 

 

NEU:

 

Für größere Gruppen, mehr als 20, bis 36 Personen:

+ elegantes Hotel mit Poolanlage, ca. 20 min. von Marrakesch entfernt

+ Restaurant + Hammam, Spa, Massage

+ Fitnessraum mit moderner Geräteausstattung

+ Tennis

+ Golf, 3-Loch

+ Konferenzraum

+ kostenloser Flughafentransfer

+ kostenloser Shuttle Hotel-Marrakesch-Hotel

 

Doppelzimmer ab 90 € Vermittlung über Riad La Maison Nomade  

 

 

Weitere interessante Informationen über das grüne Marrakesch hier:

Marrakesch Sehenswürdigkeiten

Vom Riad Marrakesch zu den Parkanlagen

Urlaub Tipps