La Maison Nomade

MENUMENU

From the Blog

Verkehrshinweise-Transport-Marokko-Marrakesch

Reiseinformationen Marokko – Reise- und Verkehrshinweise

Ob Auto, LKW oder Eselskarren, Marokkos Straßen sind belebt.

Marokko liegt praktisch vor der Haustüre, zumindest von Spanien aus gesehen. Täglich fahren mehrere Fähren von spanischen Festland – Almeria, Algeciras, Tarifa – nach Marokko und auch in die spanischen Enklaven Ceuta und Melilla. Deshalb ist eine Autoreise nach Marokko kein Problem

1. Autobahnen Marokkos

Marokko hat das bestausgebaute Autobahnnetz mit 1458 km Länge in Afrika. Die längste Strecke ist mit 766 km die Strecke von Tanger-Rabat-Casablanca-Marrakech-nach Agadir. Daneben sind noch ausgebaut die Strecken:

+ Rabat-Fes-Oujda
+ Tanger-Port Tanger/Med
+ Casablana-El Jadida – Oualidia – Safi – Essaouira – Agadir
+ Tetuan-Fnideq
+ Berrechid-Beni Mellal – fertig gestellt 2015
+ Tanger-Rabat-Casablanca-Marrakesch

Die Autobahnen sind alle hervorragend im Schuß. Bitte halten Sie sich strikt an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 kmh, da die Polizei sehr häufig Radarkontrollen macht.

Straßenzustand und Tankstellen

Marokko verfügt über ein gut ausgebautes Straßennetz. Die Nebenstraßen sind oft kurvig, führen bergauf und bergab, umfahren Täler um Brücken zu sparen und sind meist ohne Randbegrenzung und Seitenstreifen. Esel, Kamele, Schafe und Rinder benutzen die Nebenstraßen gerne als Rastplatz.
Rollsplit und Steine vom Fahrbahnrand werden durch entgegenkommenede Fahrzeuge beim Ausweichen auf den nur eineinhalb Fahrspuren breiten Straßen aufgewirbelt. Bitte reduzieren Sie deshalb beim Überholen die Geschwindigkeit um einer Beschädigung der Frontscheibe vorzubeugen.
Das Tankstellennetz in Marokko ist dicht und Sie finden mittlerweile alle 50 km eine Tankstelle.

Zum Tischkapass auf 2300 m mit dem Hotel in Marrakesch La Maison Nomade

Die Polizei ist allgegenwärtig. Fahren Sie also vorsichtig und passen Sie Ihre Geschwindigkeit an, vorallem wenn Sie nachts unterwegs sind, denn es gibt keine Reflektoren für Hunde, Esel, Dromedare und in dunkle Djellabah gehüllte Personen.

Routenplaner Marokko – Reiseinformationen

Routenplaner für die Ausflugsziele vom Riad La Maison Nomade in Marrakesch

Hauptverkehrswege

2. Die marokkanischen Züge – Zugverbindungen Marokko

sind sehr bequem und verbinden fast alle größeren Städte Marokkos. Es ist empfehlenswert sich mit der Fahrkarte einen Sitzplatz zu reservieren, da die Züge immer ausgebucht sind, zumal die Fahrpreise nicht teuer sind.
Der neue Bahnhof von Marrakech – übrigens eine Meisterleistung der marokkanischen modernen Architektur – liegt an der Ecke Avenue Hassan II und der Avenue Mohammed IV. und ist ca. 2,5 m vom Riad La Maison Nomade in Marrakesch entfernt. Hinter dem Bahnhof ist der Busbahnhof von Supra-Tours. Von dort wird die Strecke Marrakech-Essaouira bedient.

Haupfbahnhof von Marrakesch an der Avenue Mohammed VI

Hauptbahnhof in Marrakesch

Ein architektonisches Meisterwerk

Das neue Marrakesch, hier der Hauptbahnhof

Hauptbahnhof Marrakesch

 

3. ✈ Flugverbindungen in und nach Marokko – Verkehrshinweise

Fast alle größeren Städte sind innerhalb Marokkos per Flugzeug zu erreichen, sodaß auch Städte wie Ouarzazate, Dakhla, Essaouira und andere, welche nicht mit der Bahn erreichbar sind eine Alternativverbindung haben. Der neue Flughafen von Marrakesch, Menara Airport, ist von der Medina in Marrakech ca. 7 Km entfernt. Es gibt eine halbstündige Busverbindung vom Flughafen bis zum Platz Djema el Fna – Preis 20 Dirhams.

Die Taxikosten in die Stadt liegen zwischen 150 und 300 Dirhams. Wir empfehlen: Lassen Sie sich von uns abholen zu einem Fixpreis von 100 – 150 Dirhams und Sie werden direkt vor unserer Haustüre im Riad Hotel abgeliefert. Der Flughafen wird von Fluggesellschaften aus aller Welt angeflogen. Aus Deutschland von Frankfurt, Düsseldorf, München, Köln, Hamburg, Frankfurt-Hahn, D´dorf-Weeze,  – alles Direktflüge nach Marrakesch.

flughafen-marakkesch-marokko

Flughafen Marrakesch

Flughafen Menara Marrakesch - hier werden die Gäste vom Riad La Maison Nomade abgeholt

Flughafen Menara Marrakesch

 Begeisternde Architektur – Flughafenerweiterung Marrakesch

neuer-anbau-des-flughafens-marrakech-menara

Erweiterungsanbau Flughafen Marrakesch Menara

 

 4. Taxen  in Marokko – Marrakech

Es gibt petit taxis und grands Taxis. Die kleinen Taxis fahren nur in der Innenstadt und die großen Taxis bedienen alle Strecken von Marrakech in alle Richtungen. Am Taxibahnhof im Stadtteil BAB DOUKKALA können Sie z. B. eine Fahrt nach Essaouira für 100 Dirhams buchen. Sie sitzen dann allerdings mit noch weiteren 5 Personen + Fahrer im Auto.

Die kleinen Taxis dürfen höchsten drei Personen befördern und berechnen den Preis lt. Taxameter. Wenn ein Tourist in ein kleines Taxi einsteigt wird er allerdings darauf aufmerksam gemacht, daß der Taxameter „zur Zeit nicht funktioniert“. Bitte verhandeln Sie den Preis deshalb vorher. Für eine Fahrt vom Platz Djema el Fna in der Stadtteil Sidi Benslimane, wo sich das Hotel La Maison Nomade befindet, sollten Sie deshalb höchstens 20 Dirhams bezahlen.

topp-tippTipp: Die Taxen an festen Standorten sind immer teurer. Winken Sie deshalb ein fahrendes Taxi heran. Mit Sicherheit läuft der Taxameter und Sie zahlen deshalb einen korrekten Preis: Djema el Fna zur Moschee Sidi Benslimane 10 Dirhams

 

5. Busse  – Busverbindungen in Marokko

Ebenfalls im Staddteil BAB DOUKKALA befindet sich der Busbahnhof. Hier fahren alle Busse in alle Richtungen ab Marrakesch ab. Die Bussfahrten sind ebenfalls sehr preiswert, die Fahrten dauern allerdings ziemlich lange, da die Busse in jedem „Kaff“ anhalten. Manchesmal unterhält der Busfahrer seine Gäste per Lautsprecher mit Suren aus dem Koran, damit ihm, dem Bus und seinen Gästen „nichts passiert“. Sehr nervig, weil sehr laut und oft bis an das Fahrtende.. Die bessere Busgesellschaft für längere Strecken ist Supra-Tours.

6. Schiffe und Fähren von und nach Marokko

Verkehrshinweise Fährverbindungen nach Marokko

Fähre von Tanger Med nach Seuta/Frankreich

Fährverbindungen gibt es von

Tanger Stadt nach Tarifa/Spanien – Dauer 1 Stunde
Tanger Med nach Algeciras/Spanien – Dauer ca. 2 Stunden
Tanger Med nach Seuta/Südfrankreich – Dauer 36 Stunden
Tanger Med nach Genua/Italien – Dauer 48 Stunden

Ich selbst schon mehrmals einige dieser Verbindungen ausprobiert und kann sie alle uneingeschränkt empfehlen. Gute Kabinen, guter Service.

Wichtig! Bevor man in Marokko aus Frankreich/Spanien ankommt muß man auf dem Schiff seine Ein/Ausreise abstempeln lassen.

Gerne geben wir weitere Informationen – Hotel Marrakech Riad La Maison Nomade
oder buchen Sie hier ein Zimmer: Buchungsanfrage

Schnupperpreise im Juni – Juli – August hier

Interessantes für Ihren Marrakesch Aufenthalt:

Wissenswertes
Reiseführer
Reisepraktisches

 

 

Have your say