Henna Tattoos im Hotel in Marrakesch

La Maison Nomade, das Hotel in Marrakesch mit persönlicher Betreuung

Traditionell färben sich Frauen in Marrakesch mit Henna Tattoos Haare, Hände und Füße mit Henna. Henna wird gewonnen aus den zermahlenen und zerstoßenen Blättern des Hennastrauches. Auf dem Gewürzmarkt in Marrakesch können Sie dem Arbeitsprozess zuschauen. Das zerstoßene Pulver hat eine grüne Farbe und wird zu einer Paste verrührt und mit einer kleinen Spritze zu kunstvollen Verzierungen auf die Haut aufgetragen, auf der sich dann die typische Blaßrot-Färbung zeigt.

Bei einer marokkanischen Hochzeitszeremonie gehört die Verzierung der Hände und der Füße der Braut unbedingt dazu, gibt sie der Trägerin doch göttlichen Schutz.

Schwarze Henna-Tattoos enthalten den chemischen Farbzusatz PPD, der von einigen Trägerinnen evtl. nicht gut vertragen wird. Marokkanische Frauen benutzen diesen Zusatz allerdings immer für die Verzierungen an den Füßen, denn dadurch ist eine längere Haltbarkeit garantiert.

Fabelhafte Henna-Tattoos im Riad in Marrakesch

 

Im Riad La Maison Nomde ein marokkanisches Henna-Tattou

Sehr edel dieses Henna Tattoos im Riad Hotel La Maison Nomade in Marrakech

Lassen Sie sich während Ihres Aufenthaltes im Hotel in Marrakesch, dem Riad La Maison Nomade von einer Henna-Malerin eines unserer eindrucksvolles Henna Tattoos auf die Hand oder die Füße malen.

Haltbarkeit ca. 2 Wochen.
Verwendet wird ausschließlich das gestoßene Pulver der Hennapflanze
Hinzufügen des Farbstoffes PPD auf Wunsch für längere Haltbarkeit und dunklere Farbe.

 

 

 

 

Und hier eine Henna Tattoos -Version de Luxe:

tattou-de-luxe-vom-riad-la-maison-nomade-in-marrakesch

Fußhenna gemacht im Riad La Maison Nomade in MarrakeschFußhenna gemacht im Hotel La Maison Nomade in Marrakechss

Fotos oben: links normales Henna – rechts mit Zusatz PPD

Hier einige Tipps wie die Henna Tattoos länger halten:

1. Während der Trocknungsphase kann das Tattoo mit einer Mischung aus Zucker und        Zitronensaft angefeuchtet werden. Dadurch entsteht eine stärkere Verbindung mit der Haut. Regelmäßiges Nachbefeuchten ist in dieser Anfangszeit hilfreich.

2. Wer für eine warme Umgebung des Henna Tattoos sorgt, der vertieft die Bindung von der Hennafarbe zur oberen Hautschickt zusätzlich. Auch dieser Trick ist nur in der Trocknungsphase gültig.

3. Während der regelmäßigen Körperpflege ist das Tattoo nicht mit Seife oder ähnlichen Produkten in Berührung zu bringen. Wer es mit Reinigungsmitteln in Berührung bringt oder ständig beim Abtrocknen darüber hinwegrubbelt, der wird sein Tattoo verblassen.

4. Körperliche Betätigungen, die einem ins Schwitzen bringen, sind zu vermeiden. Schweiß greift die Henna-Tätowierung an.

5. Wer die Farben regelmäßig wieder stärken möchte, der sollte seine Henna Tätowierung mit Senföl einreiben.

Handhenna, präpariert im Riad La Maison Nomade in Marrakesch

 

Hennamalerin bei der Arbeit im Riad in Marrakesch

Hennamalerin bei der Arbeit im Hotel in Marrakesch La Maison Nomade

Henna Tattoos an Fuß und an der Hand

 

 

 

Vereinbaren Sie während Ihres Aufenthaltes im Riad in Marrakesch einen Termin mit unserer Henna-Tätowiererin. Am besten vormittags nach dem Frühstück. Die Henna Tattoos hatben dann ausreichend Zeit zum Austrocknen, denn abends vor dem Zubettgehen sollte das Ganze abgewaschen werden.

 

 

 

 

 

Sasha Obama im Juni 2016 in Marrakesch

SASHA-OBAMA in Marrakesch Juni 2016

Sasha Obama im Juni 2016 in Marrakesch

Sasha Obama hat sich für schwarze Henna Tattoos entschieden

Weitere Tipps für Hennamalereien und Henna Tattoos

1. Niemals auf dem Platz Djema el Fna
+Warum? Weil schlechte Qualität und viel zu teuer

2. Wenn Sie mögen bei uns im Riad in Marrakesch
+Warum? Preiswert, individuell und beste Qualität

3. Beim Stadtrundgang erhalten Sie einen Tipp für gute Henna-Tätowierungen

Hier sehen Sie unsere Hennamalerin bei der Arbeit im Riad La Maison Nomade

 

Henna Tattous aktuell im Oktober 2017

Henna Tattous im Riad La Maison Nomade Marrakesch

topp-tippNoch so ein marokkanisches Wundermittel – ein grüner Lippenstift, der sich nach dem Auftragen auf die Lippen in rote Farbe verwandelt. Ein reines Naturprodukt aus gestampften Minze- und Rosenblättern.

 

Beim Rundgang durch den Basar und Souk in der Altstadt von Marrakesch zeige ich Ihnen wo Sie diesen Lippenstift bekommen.

roter Lippenstift aus Minze und Rosenblättern

grüne Pfefferminze wird nach dem Auftragen rot